Waldbüttelbrunner Schützen proklamieren neue Königsfamilie

Bei Fackelschein und unter Begleitung des Gerbrunner Spielmannszuges, zogen die Schützen am 12. November durch Waldbüttelbrunn. Dabei wurde an drei Stationen im Halt gemacht, wo die zukünftigen Hoheiten die Gäste zu einem kleinen Umtrunk einluden, ehe sie sich selber in den Zug einreihten und zur nächsten Station mit liefen.

 

Ziel war schließlich der Rathausplatz, an dem die neue Königsfamilie bekannt gegeben werden sollte. Bürgermeister Klaus Schmidt, der mit seiner Frau Sandra ebenfalls den Zug begleitete, begrüßte die anwesenden Gäste und lobte die Schützen, dass sie die Tradition des Schützenumzuges in Waldbüttelbrunn weiter leben lassen. Dann wurden die neuen Mitglieder der Königsfamilie verlesen.

 

Jugendkönigin 2016 wurde Vanessa Weber. Ihr zur Seite stehen Ilka Schick als 1. Prinzessin, sowie Jonas Seufert als 2. Prinz.

 

Schützenkönigin wurde in diesem Jahr Angelina Wirth, ein Neuzugang bei den Schützen. Der Spielmannszug spielte ihr zu Ehren das Lied der „Schützenliesel“, wobei die Böllerschützen „Julius Echter“ aus Würzburg dazu kräftige Salutschüsse abfeuerten.

 

Schützenkönig wurde in diesem Jahr Axel Schumann. Mittlerweile schon ein „alter Hase“, denn er erlangte dieses Amt bereits zum fünften Male. An seiner Seite stehen 1. Ritter Marco Seubert, sowie 2. Ritter Norbert Helmerich. Auch hier gab es Salutschüsse.

 

Eine Delegation des Patenvereins aus Röttingen überbrachte den neuen Würdenträgern Glückwünsche und Geschenke. Dem Schützenkönig wurde schließlich noch der „Röttinger Hut“ aufgesetzt, eine langjährige Tradition, ehe im Vereinsheim beim Königsessen die neuen Hoheiten gebührend gefeiert wurden.