Qualifiziertes Kinder- und Jugend-Bogen-Training beim SSV63 Waldbüttelbrunn - oder wie erlerne ich das Bogenschießen?

Am besten im Verein. Denn ab sofort bietet der Schieß-Sport-Verein wieder ein qualifiziertes Bogentraining für Kinder und Jugendliche an. Wir bieten optimale Trainingsbedingungen und intensive Betreuung durch ausgebildete Übungsleiter und erfahrene Bogenschützen.

 

Unter fachkundiger Anleitung werden die nötigen Grundlagen des Schießens mit dem Recurvebogen vermittelt. Nach einer Einführung über die Sicherheitsbestimmungen und Kennenlernen von Material und Ausrüstung kann auch schon mit dem ersten Training begonnen werden. Bei uns werden sowohl breitensportlich interessierte, als auch leistungssportlich orientierte Kinder und Jugendliche entsprechend ihrer Interessen und Fähigkeiten gefördert. Daher gibt es die Möglichkeit neben dem wöchentlichen Training auch an den regelmäßig stattfindenden Wettkämpfen und Meisterschaften teilzunehmen.

 

Der Verein kann eine umfangreiche Ausrüstung für den Anfang zur Verfügung stellen. So ist es Jedem möglich, diese faszinierende Sportart kennen zu lernen. Später gibt es auch die Möglichkeit, sich in einem Fachgeschäft günstig einen Mietbogen zu leihen oder auch zu kaufen. Auch hier stehen wir durch unsere Erfahrung mit Rat und Tat zur Seite.

 

Was macht den Reiz im Bogenschießen aus? Bogenschießen hat sehr viele Vorteile: es fördert eine gute Haltung, aber auch Konzentration, Kraft und Ausdauer. Und das sowohl bei Jungs, als auch bei Mädchen. Und vor allem macht es einfach auch Spaß, wenn man die Pfeile gut auf der Scheibe platzieren kann.

 

Trainiert wird in den Wintermonaten in der Schulturnhalle. In den Sommermonaten findet das Training auf dem Gemeindesportplatz statt.

 

Natürlich sind auch Erwachsene bei uns Willkommen. Denn beim Bogenschießen gibt es keine Altersbeschränkung. Und so bietet diese Sportart gerade auch Familien die Möglichkeit, einen Sport gemeinsam mit ihren Kindern auszuüben.

Der Verein trauert um Otto Kroyer
Der Verein trauert um Otto Kroyer